the monster under my bed

Oct 18, 2011



... or in my head?

„am einfachsten geht das, wenn du dir vorstellst, dass ich dich nicht leiden kann. denn eigentlich, & das musst du ehrlich zugeben, ist es für dich ungeheuer wichtig, dass dich irgendjemand mag. siehst du, & das bin ich. ich bin irgendjemand. manchmal bin ich auch keiner. aber meistens bin ich jemand. & jetzt stell dir vor, dass dich irgendjemand nicht leiden kann. das erspart dir den blick in den spiegel. mach das aber bitte nicht zu lange. ich langweile mich so schnell.“

3 comments

  1. mich interessiert mal wie du das bild gemacht hast ._.

    ReplyDelete
  2. waaah eins muss ich dir jetzt mal sagen: ich stoße ständig auf dich.
    Es fing an in Kwick das ich deinen Blog durch Zufall fand und sehr gerne mochte und dann Parisinheart.
    Und nun dachte ich es ist vorbei und schon wieder BAM!
    Der Zufall führt mich immer auf deinen Blog und endlich mal die Gelegenheit: Er ist fesselnd!
    :) Liebe Grüße

    ReplyDelete

INSTAGRAM

© pixelchaos. Design by Fearne.