die sache mit dem essen

Apr 15, 2015 Stuttgart, Germany




ich liebe essen.
der satz an sich ist bestimmt nichts neues für euch. essen toll finden ist cool. seht mal, ich gönne mir 1 x die woche nutellabrot! & gestern hab ich sogar ein eis gegessen nach meinem grünen smoothie, obwohl ich gar kein pilates gemacht habe. upsi. ich bin ja so ein rebell. aber "man muss sich ja auch mal was gönnen."

gönnen? ein mal die woche nutella ist "mal was gönnen"? wieso darf man essen heutzutage eigentlich nicht mehr wirklich geniessen? wieso darf ich ab & zu nur etwas süsses in mich reinstopfen? & ist es verboten, zwei verschiedene ungesunde snacks hintereinander zu essen?

es ist freitag. ich bin noch schnell mit meiner freundin zum supermarkt gefahren, weil ich unglaublichen heisshunger habe. ich hatte noch nichts süsses heute. ungesundes bestimmt - kohlenhydrate sind nach heutiger sicht sowieso dein schlimmster feind - aber bewusst zucker habe ich nicht geniessen können. wir stehn an der kasse. vor uns ein mann mit kind. er schaut uns irritiert an. denkt bestimmt wir sind noch 15 & kommen am wochenende nicht in die disco, wesshalb wir uns mit essen vollstopfen und zuhause gammeln. am ende bezahlen wir 8€ für schokolade, eis, kaubonbons und diversen kleinkram. heute ist #cheatday - natürlich.

ich bin verfickte 22 jahre alt & trinke nicht jeden tag zum frühstück einen mix aus gefrorenen himbeeren (vermutlich aus china), sojamilch (weil laktoseintoleranz & vegan sein voll im trend sind) und irgendwelchem grünzeug, damit ich es später auf instagram posten kann & in der uni fast umkippe, weil mein körper kalorien verlangt. ich esse zum frühstück wahlweise cornflakes oder brötchen mit schokocreme, weil ich es geil finde. meine ernährung besteht hauptsächlich aus nudeln, kartoffeln und brot, weil ich es geil finde. ich esse gerne salat wegen dem leckeren french dressing, weil ich es geil finde. ich hab die letzten 3 tage abends einen burger gegessen - weil ich es geil finde. essen soll spass machen. man soll essen geniessen. aber jeden tag wird einem von instagram, youtube & diversen blogs vorgelebt, was man geil finden darf & was nicht.
bullshit.

bitte versteht mich nicht falsch. ich finde es wunderbar, wenn leute auf ernährung achten. beim lokalen obstladen um die ecke einkaufen, nur ausgewähltes oder gar kein fleisch essen, weil sie sich für tiere einsetzen, und regelmässig sport machen, da es ihnen dann besser geht. ich finde es grossartig, wenn man sich um sich selbst kümmert.

aber dieser gesundheitshype geht mir so dermassen auf die eier. & das schlimmste daran ist, dass nicht jeder verfickte 22 ist, sondern meist noch mitten in der pubertät steckt, nächstes jahr unbedingt auch zu germany's next topmodel gehn möchte & seinen eigenen körper nicht zu schätzen weiss. ich persönlich esse einfach auf was ich bock habe. & wenn das nun mal 'ne fette pizza ist, dann ess ich 'ne fette pizza. wenn ich bock auf obstsalat hab, dann ess ich obstsalat. oder gemüseauflauf. oder hotdogs. oder kuchen. oder gurkensalat. oder gelbe kiwis. oder fluff's marshmallowcreme. pur.

#everydayischeatday


p.s.: liebe firmen, ich habe mich in letzter zeit viel mit kooperationen im bloggerversum beschäftigt. falls irgendwer von den lieben email-mädels, die für die unternehmen kostengünstige publicity an land ziehen, möchte ich euch bitten mir keine copy/paste texte mehr zu schicken, mir dofollow links unterjubeln zu wollen oder mich als fashionblog zu betiteln und mir völlig falsche deals anzubieten, die nichts mit meinem content zu tun haben. ich bin keine billige werbeplattform!
danke.

8 comments

  1. DANKE dafür das jemand mal genau das ausspricht was gesagt werden muss !

    ReplyDelete
  2. Haha da passen meine Rezepte heute aufm Blog ja auch super :D alles eher ungesund aber who cares! Feier dich für den Text, Daumen hoch! Ich ess auch das wonach ich Lust hab und wenn das eben mal gesund ist, dann ist's ja gut! Ich versuch einfach die Balance zu halten :) aber viele verstehen das irgendwie nicht, schade.

    Gestern gab's übrigens ein Blogger Treffen in Karlsruhe aber da du ja aus Stuttgart bist, wäre das wohl eher ungeschickt für dich gewesen. Oder? Könnten aber ja mal ein Baden-Württemberg treffen veranstalten, wenn du Lust hast! Würd dich ziemlich gern mal kennenlernen :D

    ReplyDelete
  3. aaah hochachtung liz. das musste mal gesagt werden!! steh voll hinter deinem text hier und deiner meinung !! :D

    ReplyDelete
  4. Danke, für diesen tollen Text!
    Ich finde gesunde Ernährung eine tolle Sache und achte auch selbst darauf aber im Moment wird das ganze einfach übertrieben... Ich ertappe mich ja schon selbst dabei wie ich ein schlechtes Gewissen habe wenn ich ein Stück Kuchen (oder eher zwei ;-) ) esse. Und das stört mich gewaltig!

    ReplyDelete
  5. Oh wie ich das mit dem Heißhunger kenne!
    Bei mir ist es oft ganz schlimm und dann stopf ich mit mit Süßigkeiten voll und in der nächsten Minute bereu ich das Ganze schon wieder und möchte sofort Sport machen :D
    Toll geschrieben!

    Liebe Grüße
    Helena von www.letsmakeanewtomorrow.blogspot.com

    ReplyDelete
  6. ich hol mir jetzt chips, danke!

    ReplyDelete
  7. Ich feier den Post gerade ein bisschen! :D
    xx

    ReplyDelete
  8. ich danke euch für die lieben kommentare! dachte schon, ich bin die einzige, die dem fitness- & eat-clean-wahn nicht verfallen ist :D

    @ nimsaj: genau so geht's mir auch. jeder muss einfach seine persönliche balance finden :)

    @ merle lina: am besten noch mit dip, damit sich die kalorien auch lohnen! bitte bitte!

    ReplyDelete

INSTAGRAM

© pixelchaos. Design by Fearne.