ich muss zugeben, diesen monat hab ich eindeutig zu viele moneten ausgegeben, unter anderem für 3 paar sneaker. bitch what? es ist nicht mal die menge der sachen, sondern einfach die qualität, die preise, die marken. & das sage ich nicht um anzugeben. hätte ich nicht so viel glück bei adidas gehabt, hätte ich mir auch niemals so viel zeug leisten können. übrigens habe ich tatsächlich etwas vergessen aufzuzählen letztes mal. aber seht selbst.

oops // juni

Jun 25, 2016 Berlin, Germany



die inspiration dafür war eindeutig hakan. da der gute boy auch nach berlin gezogen ist & jemanden braucht, der die fotos für seinen blog schiesst, lag es nahe mich auch schnell ablichten zu lassen. ich bin kein fan von viel schmuck oder auffälligen farben, ich mag es bequem & lässig. kamera wurde einfach über die schulter geworfen, kleinkram kommt in die hosentaschen. so kam mehr oder weniger dieser sonntagslook gestern zustande. meine fashionblogger skills sind ausbaufähig, also don't judge! ihr wisst, me no model & so.

ootd, kinda

Jun 20, 2016 Berlin, Germany



... oder kann das weg? schon beim shooting mit liv wollte ich eigentlich die perfekte abendsonne auf unseren fotos festhalten, was letztendlich aber zeitlich nicht hingehauen hat. als ich dann mit sara (die übrigens mittlerweile auch einen eigenen blog hat!) erneut auf unserem dach rumgeklettert bin, hatten wir kein glück mit dem wetter. dadurch sind die folgenden bilder entstanden, die ein wenig, nun ja, experimentell sind. aber ich will nicht meckern. nur geniessen. etwas anderes ausprobieren. neue perspektiven schaffen. akzeptieren, wenn es daneben geht. ok, ich rede um den heissen brei. zieht's euch einfach rein. unten gibt's noch peinliche outtakes zum halben preis.

ist das kunst?

Jun 17, 2016 Berlin, Germany

http://www.chaostheorie.berlin/

ich habe noch nie viel fleisch gegessen. umso lieber ernähre ich mich aber von milch, joghurt & allem anderen kram, der tierische produkte enthält. seitdem ich umgezogen bin lebe ich mit 2 veganern in einer wg & habe einiges dazu gelernt. an dieser stelle muss man sagen: ich sehe mich in keinem fall als veganerin, ernähre mich zuhause aber mindestens vegetarisch. ich bin zwar unheimlich tierlieb, mir ist jedoch vegane ernährung "to go" viel zu anstrengend um ehrlich zu sein. worauf ihr beispielsweise trotzdem achten könnt, wenn ihr zumindest ein bisschen euer gewissen beruhigen möchtet, erfahrt ihr in diesem beitrag! & falls euch das thema schon zu den ohren rauskommt... ich bin nicht eure mutti, macht wat ihr wollt.

teilzeit-veganismus

Jun 3, 2016 Berlin, Germany

INSTAGRAM

© pixelchaos. Design by Fearne.