kalenderwoche #45

Nov 7, 2016 Berlin, Germany

https://www.instagram.com/lizziemcguire/


news:

der ein oder andere hat es sicherlich schon dank diversen Social Media Platformen mitbekommen: ich bin krank. oder eher krankgeschrieben - macht das überhaupt einen Unterschied? die letzten Wochen waren hart. härter als sonst. & mir war das nicht einmal bewusst. zumindest nicht richtig.
ich arbeite 6 Tage die Woche, die Zeit davor war ebenfalls kein Zuckerschlecken & so kurz vor dem Weihnachtsgeschäft geht es bei ungefähr jeder Firma nur noch drunter & drüber. mein Körper hat das alles irgendwann einfach nicht mehr mitgemacht. ich hatte ständig Kopfschmerzen, Nackenschmerzen, Bauchschmerzen, war immer müde, habe wieder angefangen mich ungesund zu ernähren, wenig zu schlafen. dann kam die Erkältung. ich wollte so schnell wie möglich wieder gesund werden, denn es stresste mich ungemein nicht zur Arbeit gehen zu können. ich wusste, dass ich danach doppelt so hart ran muss. also blieb ich nur wenige Tage Zuhause.
danach war alles wieder in Ordnung. dachte ich zumindest. & plötzlich ging es mir alles andere als gut. sogar ziemlich schlecht. ich ging arbeiten & hätte am liebsten auf den Tisch kotzen können. ich musste mich zusammenreisen nicht umzukippen & ging schliesslich zum Arzt. der konnte jedoch nichts feststellen, ausser dass ich erschöpft war. also wurde ich erneut krankgeschrieben.
mittlerweile geht es mir schon ein wenig besser, meine Kraft ist zwar noch nicht zu 100% wieder zurück, aber ich gebe mein Bestes. ich kann fast wieder normal essen, einmal am Tag kurz rausgehen & nachts genug Schlaf nachholen. dabei versuche ich so wenig wie möglich an Konsequenzen für mein Fehlen auf der Arbeit zu denken, sei es wegen Geld oder Papierstapel, die sich auf meinem Schreibtisch anhäufen. meine Zukunft ist ungewiss, ich weiss nicht, ob ich bei meinem Praktikum übernommen werden. zumindest für genug Geld. wenn nicht hau' ich einfach ab. weg von hier. aus dem grauen, kalten Berlin. ab in die Sonne. in ein fremdes Land, eine neue Kultur.
man wird ja wohl noch träumen dürfen.


gekauft:

Pinsel & Acrylfarben, endlich. & Tickets nach Hause, zu meiner Familie.


gelesen & gesehen:

ich war vor Wochen mit Jess in Nerve. wenn man gut unterhalten werden will, kann man sich den Film definitiv mal anschauen. ausserdem haben wir in der WG letztens Spotlight zusammen angeschaut - nichts für zwischendurch, aber definitiv sehenswert. zum Lesen kam ich leider nicht, mein nächstes Buch steht trotzdem schon fest: David Safier's Traumprinz. ich liebe seinen Schreibstil & kaufe mir alles, was er auf's Papier bringt. wirklich alles.


lieblingsongs:






lieblingsvideos:




& sonst so?

ich habe wieder angefangen zu malen. anfangs war ich noch furchtbar frustriert, weil es am Ende nie so aussah, wie ich wollte. aber von Bild zu Bild wurden die Ideen abstrakter & der Kopf kreativer. ich bin jedes Mal auf's neue begeistert davon, wie sehr mich diese Art von Beschäftigung beruhigt. ablenkt. an meiner Konzentration arbeiten lässt.
ich sollte mir in Zukunft eindeutig mehr Zeit dafür nehmen.

4 comments

  1. wünsch dir alles gut und schnelle besserung .
    wobei 'nimm dir zeit für dich und für deine
    gute erholung' .!!!

    viel viel erfolg noch mit deiner zeichnerei .
    spaß ist das einzige was dabei zählt :D

    alles liebe und schau auf dich .

    ReplyDelete
  2. Gute Besserung! Bin auch grad aufgrund Stress krank voll nervig... aber naja man muss eben auf seinen Körper achten und das ist manchmal gar nicht si einfach. Aber denke wir packen das beide wieder :) und das video von maeckes is sehr cool, höre den eigrl nicht aber mag den stil des videos und acoustic find ich auch immer geil.

    ReplyDelete
  3. ich bin mal ehrlich. du machst dir viel zu viele sorgen. ich bin zur zeit in Australien und das erste was ich hier gelernt habe ''DONT FREAK OUT'' es gibt für alles eine lösung, und selbst wenn du nicht übernommen wirst. In Deutschland fällt man so weich, überleg mal was man alles machen muss bis man kein dach mehr auf dem kopf hat. was wäre das schlimmste was dir passieren kann? kein Geld mehr haben? es gibt immer Möglichkeiten. Möglichkeiten Geld zu verdienen. oder auch was anderes zu machen was einem spass macht. was ich immer denke, wenn es jetzt nicht klappt, dann soll es eben nicht sein. stress dich nicht zu sehr und wenn du verdammt noch mal 6 tage arbeiten musst und nicht mehr kannst, dann kündige! das ist doch kein leben. wir sollten nicht auf dieser welt sein um zu arbeiten sondern um zu geniessen und nur nebensächlich zu arbeiten um uns ein bisschen was leisten zu können.
    ich lese deinen blog sehr gerne und finde dich extrem cool! aber stress dich selbst nicht so sehr. du kannst jederzeit deinen Job kündigen und deine Wohnung hinter dir lassen und ab in die sonne.
    love and hugs,
    toni

    ReplyDelete
    Replies
    1. ich kann deinen kommentar vollkommen nachvollziehen, leider ist es aber sehr schwer sich in meiner situation keine sorgen zu machen. das hat diverse private gründe, die man nicht so einfach in einen blogpost packt. dazu kommt, dass ich nicht in australien bin, sondern gerade um meine zukunft kämpfe. es ist zwar easy einen job zu finden bei dem man genug bezahlt wird, aber es ist alles andere als leicht etwas an land zu ziehen, das einem auch noch spass macht. mir ist das sehr wichtig. & hier in berlin werden die kreativen jobs leider nicht sonderlich gut bezahlt.
      ich arbeite 6 tage die woche für den fall, dass ich einen der beiden jobs verliere. was gerade eben eintritt. das hat etwas mit sicherheit zu tun. ich konnte nicht einfach kündigen. bei mir geht es gerade um meine berufliche zukunft & nicht irgendeinen job. ausserdem brauche ich mindestens einen teilzeitjob, da ich sonst zu viele abgaben zahlen muss & mir nicht mal mehr genug essen leisten kann. meine situation ist alles andere als einfach.
      ich versuche trotzdem das alles etwas lockerer zu sehen. damit auch meine psyche nicht zu sehr darunter leidet. der plan mit dem verreisen ist übrigens nicht so weit hergeholt & wird tatsächlich in erwägung gezogen, wenn alle stricke reissen.
      ich weiss dein kommentar ist nur gut gemeint & ich gebe mein bestes nicht auszuflippen, ich habe gerade nur etwas schwierigkeiten mit der umsetzung & den gegebenen umständen :) aber ich arbeite daran! & bin immer auf der suche nach neuen lösungswegen.
      tausend küsse,
      liz

      Delete

INSTAGRAM

© pixelchaos. Design by Fearne.